Geschichte

Vor über 50 Jahren, am 25.03.1961, wurde das Unternehmen
Krings-Maraite gegründet. Damals standen allerdings noch keine eigenen Geschäftsräume zur Verfügung, sodass man als Anfangslösung die Möbel im Hünninger Saal “Johanns-Terren” ausstellte.

2 Jahre später wurde am 1956 errichteten Wohnhaus der Eheleute Krings-Maraite ein zweistöckiges 440 m² großes Möbelgeschäft angebaut. Die folgenden 10 Jahre waren von einem rasanten Wachstum geprägt, sodass sich die Ausstellungfläche von 440 m² auf rund 5.000 m² erhöhte! So wurde im Jahre 1966 ein zweistöckiges 500m² großes Geschäft angebaut und 1969 folgte ein weiterer Anbau von gut 700 m². 1971 reichten die Räumlichkeiten wieder nicht aus und so folgte eine weitere Ausdehnung der Geschäftsräume von 1.000m². 1973 wurde die letzte und größte Bauphase in Angriff genommen, ein unterkellertes Gebäude mit insgesamt 2.200 m² Fläche. Somit waren dann die rund 5.000m² erreicht.

Am 22. Juli 1979 folgte das jähe Ende des stetigen Wachstums.
Die Verkaufsräume sowie das anhängende Wohnhaus brannten in nur wenigen Stunden bis auf die Grundmauern nieder. Einzig der Fuhrpark überstand den Großbrand. 

 

Trotz der schlimmen Umstände ließ sich die Familie Krings-Maraite nicht unterkriegen. Direkt nach den Aufräumarbeiten wurde mit dem Neuaufbau an selber Stelle gestartet.

Nur 9 Monate nach dem Großbrand konnte das neue, zweistöckige und 6.000 m² große Möbelhaus eröffnet werden. Man fand wieder direkt großen Anklang und so fanden sich gut 3.000 Besucher am Wiedereröffnungswochenende ein.

1989 wurde der bislang letzte Ausbau vollzogen.
Hinter dem Möbelhaus wurde ein zweistöckiges 2.000 m² großes Lagerhaus errichtet und im selben Zuge das im Hauptgebäude befindliche Lager in einen Ausstellungsraum umgebaut um das Angebot so erneut zu vergrößern.